DATENSCHUTZ - Heidi Hartl -Mediation

Direkt zum Seiteninhalt

DATENSCHUTZ

Datenschutzerklärung
 
 
 
 
Im Folgenden informieren wir Sie über die Erhebung personenbezogener Daten bei Nutzung unserer Website www.mediation-hartl.de
 
Verantwortliche Stelle
 
Heid Hartl, Flurweg 1, 94541 Grattersdorf, kontakt@mediation-hartl.de
 
Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutz@conflict-solution.de oder unserer Postadresse mit dem Zusatz „der Datenschutzbeauftragte“.
 

Personenbezogene Daten
 
Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Angaben wie Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten, Aufenthaltsort, IP-Adresse.
 
Auf unserer Webseite verarbeiten wir automatisiert personenbezogene Daten aufgrund der Nutzung unserer Webseite. Darüber hinaus verarbeiten wir die personenbezogenen Daten, die Sie uns aktiv über unser Kontaktformular oder am Telefon übermitteln, damit wir unsere Dienstleistung anbieten können (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).
 
Im Einzelnen kommt es in nachstehenden Fällen zur Datenverarbeitung:
 
     
  • Besuch      unserer Webseite;
  •  
  • Aufnahme      eines Kontaktes mit uns per E-Mail oder über das Kontaktformular;
 
Zu den Details verweisen wir auf die nachfolgenden Ausführungen.

 
Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website
 
Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website erheben wir automatisiert nachstehende personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt.
 
     
  • Website,      von der die Anforderung kommt (Referrer)
  •  
  • Angeforderte      Webseite oder Datei
  •  
  • IP-Adresse      in anonymisierter Form (wird nur zur Feststellung des Orts des Zugriffs      verwendet)
  •  
  • Datum      und Uhrzeit des Zugriffs
  •  
  • Browsertyp,      Sprache und Version der Browsersoftware
  •  
  • Verwendetes      Betriebssystem
  •  
  • Verwendeter      Gerätetyp
  •  
  • Zeitzonendifferenz      zur Greenwich Mean Time (GMT)
  •  
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  •  
  • jeweils      übertragene Datenmenge
 
Die Erhebung der Daten ist technisch erforderlich, um Ihnen unsere Webseite anzuzeigen und gewährleistet einen stabilen und sicheren Webseitenbetrieb. Die Daten werden insbesondere zu folgenden Zwecken verarbeitet:
 
     
  • Sicherstellung      eines problemlosen Verbindungsaufbaus der Website,
  •  
  • Sicherstellung      einer reibungslosen Nutzung unserer Website,
  •  
  • Auswertung      der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  •  
  • zu weiteren      administrativen Zwecken.
 
Rechtsgrundlage der Datenerhebung ist Art.6 Abs.1 S.1 lit. f DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus den oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. Wir verwenden Ihre Daten nicht, um Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen. Ihre Besucherdaten werden 24 Tage gespeichert und danach automatisiert gelöscht.

 
Informationen über die Nutzung von Cookies
 
Beim Besuch unserer Internetseite werden Informationen auf Ihrem Computer in Form von Cookies gespeichert. Cookies sind geringe Datenmengen in Form von Textinformationen, die auf Ihrer Festplatte - zugeordnet zu dem von Ihnen verwendeten Browser – gespeichert werden. Sie können ausschließlich von der Stelle, die sie vorher abgelegt hat, gelesen werden.
 
Sie können die Cookies schließlich jederzeit in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers löschen.
 
Nutzung unserer Kontaktmöglichkeiten
 
a) E-Mail Anfragen
 
Sie können mit uns per E-Mail in Kontakt treten. Wir weisen jedoch darauf hin, dass bei der Versendung unverschlüsselter E-Mails ein Schutz der Daten vor dem Zugriff Dritter nicht möglich ist. Wir empfehlen Ihnen daher die Nutzung unseres Kontaktformulars.
 
b) Formular zur Terminvereinbarung
 
Die uns über das Kontaktformular zur Verfügung gestellten Daten werden verschlüsselt an uns übertragen. Die Verschlüsselung basiert auf dem gängigen SSL Code (Secure Socket Layer Protocol).
 
Die erhobenen Daten dienen rausschließlich dafür, Ihr Anliegen zu bearbeiten. Rechtsgrundlage für die Erhebung der Daten ist Art.6 Abs.1 lit.f) DS-GVO. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, Ihnen eine Terminbestätigung für das Telefonat (E-Mail-Adresse) zu übermitteln, eine schnelle und effektive telefonische Kontaktaufnahme zu realisieren und Ihre konkrete Kontaktanfrage zu bearbeiten. Dabei dienen die Angaben im Betreff und der Beschreibung Ihres Anliegens der Kontaktaufnahme mit einem spezialisierten Konfliktberater.
 
Nach erfolgter Bearbeitung Ihres Anliegens werden Ihre Daten unverzüglich gelöscht, sofern die Speicherung nicht zur Abwicklung des Vertrages notwendig ist oder gesetzliche Aufbewahrungsfristen entgegenstehen.
 
Weitergabe personenbezogener Daten an Dritte
 
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur zu den in dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecken. Wir geben Ihre personenbezogenen Daten daher nur weiter, wenn
 
     
  • Sie      Ihre ausdrückliche Einwilligung gegeben haben, z.B. eine Weiterleitung an      den ausgewählten Mediator;
  •  
  • die      Verarbeitung zur Abwicklung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist;
  •  
  • die      Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich      ist;
  •  
  • die      Verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen erforderlich ist und kein      Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges      Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben.
 
Darüber hinaus geben wir Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiter. Eine Datenübermittlung ins außereuropäische Ausland erfolgt grundsätzlich nicht.
 
Einsatz von Dienstleistern
 
Wir setzen Dienstleister ein, die uns dabei unterstützen, unseren Internetauftritt zu betreiben. Dazu zählen:
 
     
  • ONE.COM, Europaplatz 2, 10557 Berlin für      sämtliche Hostingprozesse (Speicherplatz, Sicherstellung der Verbindung      usw.) und auch für die Bereitstellung von E-Mail-Diensten
 
Mit den aufgeführten Dienstleistern wurden Auftragsverarbeitungsvereinbarungen geschlossen.
 
Ihre Betroffenenrechte
 
Unter den angegebenen Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten können Sie jederzeit folgende Rechte ausüben:
 
     
  • Recht      auf Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten und auf weitergehende      Informationen, die in Art.15 DSGVO genannt sind,
  •  
  • Berichtigung      unrichtiger personenbezogener Daten nach Art.16 DSGVO,
  •  
  • Löschung      Ihrer bei uns gespeicherten Daten, sofern die Voraussetzungen des Art.17      DSGVO vorliegen,
  •  
  • Einschränkung      der Datenverarbeitung unter den Voraussetzungen des Art.18 DSGVO,
  •  
  • Recht      auf Datenübertragbarkeit nach Art.20 DSGVO, sofern Sie in die      Datenverarbeitung eingewilligt haben oder die Datenverarbeitung auf einem      mit uns abgeschlossenen Vertrag beruht und die Verarbeitung mithilfe      automatisierter Verfahren erfolgt.
  •  
  • Sofern      Sie uns eine Einwilligung in die Datenverarbeitung erteilt haben, können      Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen (Art. 7 Abs.3      S.1 DSGVO).
 
Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen datenschutzrechtliche Regelungen verstößt, haben Sie das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde nach Art.77 DSGVO zu beschweren. Ihre zuständige Aufsichtsbehörde richtet sich nach dem Bundesland Ihres Wohnsitzes, Ihrer Arbeit oder der mutmaßlichen Verletzung. Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter: www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html
 
Widerspruchsrecht
 
Sofern Ihre Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen oder den berechtigten Interessen eines Dritten erhoben wurden (Art.6 Abs.1 f) DSGVO) haben Sie aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gemäß Art.21 DSGVO das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten einzulegen. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.
 
Erfolgt die Datenverarbeitung auf der Grundlage von Art.6 Abs.1 e) DSGVO haben Sie ebenfalls ein Widerspruchsrecht nach Art.21 DSGVO.
 
Änderungen der Datenschutzerklärungen
 
Unsere Datenschutzerklärung befindet sich auf dem Stand März 2022. Wir behalten uns vor, die Datenschutzerklärung zu ändern, insbesondere um sie neuen Technologien oder einer geänderten Rechtslage anzupassen. Bitte informieren Sie sich daher regelmäßig über den aktuellen Stand der Datenschutzerklärung.
Zurück zum Seiteninhalt